KFV und die Österreichische Fußball-Bundesliga starten Video-Kampagne gegen Fußballunfälle

213

Das KFV und die Österreichische Fußball-Bundesliga setzen sich mit der gemeinsamen Video-Kampagne #SicherFussball für verstärkte Unfallprävention beim Fußballspielen ein.

Wien, 12. Februar 2019. Mit dem Start der Frühjahrssaison der österreichischen Bundesliga steht auch im Hobbysport die neue Fußballsaison vor der Tür. Mit rund 550.000 Ausübenden zählt Fußball zu den beliebtesten Sportarten der Österreicher. Damit einhergehend sind allerdings auch die Unfallzahlen hoch: Jährlich verletzen sich rund 47.000 Personen beim Fußballspielen so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Ein Großteil dieser Unfälle ließe sich durch einfache Maßnahmen verhindern bzw. deren Verletzungsschwere verringern. 3 von 4 Verletzten beim Fußballspielen sind jünger als 24 Jahre, etwa ein Viertel sind Kinder bis 14 Jahre.

Neue Video-Kampagne #SicherFussball
Um der hohen Zahl an Verletzungen beim Fußballspielen entgegenzutreten, haben das KFV und die österreichische Fußball-Bundesliga unter dem Hashtag #SicherFussball gemeinsam eine neue Video-Kampagne zur Prävention von Unfällen entwickelt. In kurzen Videoclips erhalten Interessierte einfache Tipps rund um die Themen Stabilisation, Laufen und Koordination, Fair Play und Regeneration. Zu finden sind die Kurzclips unter www.kfv.at/sicherfussball sowie auf den Plattformen der Bundesliga und deren Klubs.