Ausgewogene Verkehrslösungen, die für alle höchstmögliche Sicherheit mit größtmöglicher Mobilität vereinen, sind das Ziel des KFV. Verkehrstechnik, Verkehrsrecht, Verkehrspsychologie: Das KFV ist Pionier in diesen Bereichen. Die über Jahrzehnte aufgebaute Kompetenz, Gefahrenquellen im Straߟenverkehr aufzudecken, zu bewerten und Lösungsvorschläge zu formulieren hilft dabei, ֖sterreichs Strassen sicherer zu machen. Unsere politische Unabhängigkeit macht uns zu einer neutralen Instanz, die von allen Beteiligten gehört wird und zwischen unterschiedlichen Meinungen vermitteln kann.

TeilnehmerInnen für die Studie „auto.Bus-Seestadt“ gesucht!

Sie haben Interesse am autonomen Fahren und möchten gerne zukünftige Technologien zu diesem Thema austesten?...

Pilotprojekt ohne Pilot

Der erste fahrerlose Bus für Wien. Das KFV arbeitet gemeinsam mit den Wiener Linien, dem Austrian...

Know-how-Transfer an der Donau: Projekt RADAR sorgt für mehr Sicherheit

Kooperation und konzertierte Maßnahmen sollen den Straßenraum der Donauländer sicherer gestalten. Die Straßen am Fluss. Das...

KFV-Befragung: Hohes Konfliktpotenzial zwischen Rennradfahrern & Autolenkern

Eine aktuelle Befragung des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) zeigt, dass es zwischen Rennradfahrern und Autolenkern...

12. ZVR Verkehrsrechtstag

Am 13.9. fand auf der WU Wien der 12. ZVR Verkehrsrechtstag statt - organisiert vom...

RADAR

Connecting Austria

Safety Cube

TraSaCu

Fachpublikationen

Hier finden Sie Fachpublikationen aus dem Bereich Verkehrssicherheit.