Verkehrssicherheit

TeilnehmerInnen für die Studie „auto.Bus-Seestadt“ gesucht!

Sie haben Interesse am autonomen Fahren und möchten gerne zukünftige Technologien zu diesem Thema austesten? Im Rahmen des Projekts „auto.Bus-Seestadt“ können 40 TeilnehmerInnen im...

Pilotprojekt ohne Pilot

Der erste fahrerlose Bus für Wien. Das KFV arbeitet gemeinsam mit den Wiener Linien, dem Austrian Institute of Technology, der TÜV Austria und Siemens Österreich...

Know-how-Transfer an der Donau: Projekt RADAR sorgt für mehr Sicherheit

Kooperation und konzertierte Maßnahmen sollen den Straßenraum der Donauländer sicherer gestalten. Die Straßen am Fluss. Das Leben ist kein langer ruhiger Fluss: Weite Teile des...

KFV-Befragung: Hohes Konfliktpotenzial zwischen Rennradfahrern & Autolenkern

Eine aktuelle Befragung des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) zeigt, dass es zwischen Rennradfahrern und Autolenkern viele Konfliktpunkte und Missverständnisse gibt. Gegenseitige Rücksichtnahme und die...

12. ZVR Verkehrsrechtstag

Am 13.9. fand auf der WU Wien der 12. ZVR Verkehrsrechtstag statt - organisiert vom KFV, Wirtschaftsuniversität Wien, Johannes-Kepler-Universität Linz und Universität Wien in...

Drogen im Straßenverkehr als unterschätzte Gefahr

Drogen am Steuer sind nach wie vor eine immense Gefahr im Straßenverkehr. Eine neue Kampagne des Verkehrsministerium soll nun mehr Bewusstsein dafür schaffen. Mit...

In den Sommermonaten knapp 1.000 Alkoholunfälle im Straßenverkehr

Im Sommer heißt es österreichweit besonders oft: Prost! In dieser Jahreszeit ereignen sich besonders viele Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss. Die Selbstüberschätzung durch Alkohol hat oft...

RADAR

Das Projekt RADAR (Risikobewertung des Straßennetzes im Donauraum), gefördert im INTERREG - Danube Transnational Programm, führt transnationale Lehr- und Kooperationsaktivitäten auf verschiedenen Ebenen durch,...

Erfolgreiche erste Probefahrt mit autonomen E-Bussen in Aspern

Meilenstein für das Projektkonsortium bestehend aus Wiener Linien, AIT, KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), TÜV AUSTRIA, SIEMENS AG Österreich sowie der französische Bushersteller NAVYA. Wien, 23. Juni 2018. Seit nunmehr...

Schwerpunktkampagne in Graz „Rot heißt Stopp“

Die Missachtung des roten Ampellichts wird von den Grazern häufig als Kavaliersdelikt angesehen, verursacht aber jedes Jahr eine Vielzahl von Unfällen im Stadtgebiet. Daher...