Spikes – Trittsicherheit beim Winterwandern

107

Vom Arlberg bis zur Rax – Bergwandern ist auch im Winter sehr beliebt. Aber Achtung: Auf vielbegangenen Wanderwegen bilden sich durch das Zusammentreten des Schnees häufig spiegelglatte Eisflächen – ein hohes Risiko für Stürze und Verletzungen.

Spikes für mehr Trittsicherheit
Spikes – auf Wanderschuhe angebrachte Zackenketten – sorgen für guten Halt. Die spitzen Zacken drücken sich in Schnee und Eis, wodurch ein Ausrutschen verhindert wird. Durch die Zunahme der Trittsicherheit ergibt sich zudem eine deutliche Kraftersparnis – ein weiterer Sicherheitsfaktor. Spikes sollten daher bei Winterwanderungen immer mit dabei sein.

Guten „Grip“ beim Winterwandern (c) Koch alpin

Spikes haben ein geringes Gewicht und ein kleines Packmaß, sodass sie im Rucksack kaum auffallen. Kommt man auf einen eisigen Wegabschnitt, sind die leichten Eisen aufgrund der flexiblen Gummibänder schnell am Bergschuh angebracht.

Wähle das richtige Modell
Mit den bis zu 1 cm langen Zacken eignen sich Spikes vor allem für einfache Wanderungen im flacheren Gelände. Je steiler und anspruchsvoller die Tour ist, desto großer müssen die Zacken sein bzw. desto mehr Zacken sind nötig. Neben Winterwanderungen bieten Spikes auch beim Rodeln, Trailrunning und bei der Forstarbeit ein deutliches Sicherheitsplus. Hersteller wie snowline bieten daher Modelle für verschiedene Einsatzbereiche an.

Im alpinen Gelände (z.B. steile Wege, ausgesetzte Querungen, Gletscher) kommen die Spikes aber schnell an ihre Grenzen. Hier sollte man Schuheisen mit längeren Zacken
(ca. 3 cm) verwenden, wie klassische Grödel (mittig am Bergschuh montierte längere Zacken) oder Steigeisen (stabile Zackenplatten mit Frontzacken).

KFV-Präventionstipps:

  • Beim Kauf auf die richtige Größe achten und Produkte mit CE-Zertifizierung vorziehen
  • Vor der Wanderung das Anlegen der Spikes ausprobieren
  • Spikes immer im Rucksack mitführen und bei vereisten Wegabschnitten anlegen
  • Während der Wanderung Gummibänder kontrollieren und bei Bedarf wieder in Position bringen
  • Auf hartem Untergrund (Asphalt, Fels etc.) Spikes ausziehen, da sie sonst stumpf werden
  • Stabile Wanderschuhe geben dir besseren Halt und mehr Kontrolle
  • Auch bei Rodeln, Trailrunning und Waldarbeit bieten Spikes ein Sicherheitsplus