Sicherheit von Patient*innendaten

64


Gesundheitsdaten sind für Kriminelle von großem Interesse. Sie sind auf dem Schwarzmarkt sehr viel mehr wert als andere personenbezogene Daten, und sie können für viele unterschiedliche Dinge eingesetzt werden.

Wie steht es nun aber um den Schutz dieser Daten in Österreich? Dieser Frage haben sich die Plattform Patientensicherheit und das KFV angenommen. Hierbei wurde in einem Methodenmix aus qualitativen Expert*inneninterviews, einer quantitativen Befragung von Gesundheitsbetrieben, sowie einem Experiment versucht, unterschiedliche Aspekte dieser hochkomplexen Thematik zu beleuchten.

Das Ergebnis lesen Sie hier:

Studie Sicherheit von Patient*Innendaten

Folder Sicherheit von Patient*innendaten