Das Bewerbungsgespräch

1944

Mattias Salomon hat sich schriftlich beworben und wurde innerhalb von zwei Tagen zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Während des Vorstellungsgesprächs wurde Sebastian Matz nicht primär hinsichtlich seines Wissens geprüft. Man interessierte sich eher für seine Persönlichkeit und seine Vorerfahrungen. Yvonne Prinzellner ist der Ansicht, dass man offen für Neues sein sollte, wenn man sich beim KFV bewirbt.

Naira Melkumyan M.A.

„In der Welt der Bewerbungen zählt nicht nur, wer Sie sind, sondern wie Sie sich präsentieren. Meine Empfehlung an Bewerber ist, sich als Partner auf Augenhöhe zu sehen, der einen echten Mehrwert für unser Team bieten kann. Machen Sie sich mit unserer KFV-Unternehmenskultur vertraut und überlegen Sie, wie Ihre einzigartigen Fähigkeiten und Erfahrungen uns helfen können, gemeinsame Ziele zu erreichen. Authentizität, Vorbereitung und der Mut, Fragen zu stellen, setzen Sie von anderen Kandidaten ab. Und vergessen Sie nicht, das Lernen endet nie – jede Erfahrung ist ein Schritt auf Ihrem beruflichen Weg./