Das Bewerbungsgespräch

162

Mattias Salomon hat sich schriftlich beworben und wurde innerhalb von zwei Tagen zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Während des Vorstellungsgesprächs wurde Sebastian Matz nicht primär hinsichtlich seines Wissens geprüft. Man interessierte sich eher für seine Persönlichkeit und seine Vorerfahrungen. Yvonne Prinzellner ist der Ansicht, dass man offen für Neues sein sollte, wenn man sich beim KFV bewirbt.

Mag. Florentine Eichler LL.M. – Leitung Human Resources

„Mein Tipp an Bewerber: Ihr Bewerbungsschreiben ist Ihre Visitenkarte. Gestalten Sie dieses übersichtlich, prägnant und halten Sie es aktuell. Das KFV ist um eine langfristige Zusammenarbeit bestrebt, bei der Sie sich wohlfühlen sollen und sich fachlich und persönlich weiterentwickeln können. Deshalb scheuen Sie sich nicht uns im Rahmen des Bewerbungsgesprächs möglichst viele Fragen zu stellen. Ich freue mich über BewerberInnen, die sich über unser Unternehmen informiert und sich Gedanken über die zu besetzende Funktion gemacht haben. Seien Sie authentisch, ehrlich und selbstbewusst. BewerberInnen, die gut informiert zum Gespräch erscheinen, überzeugen!“