Jahresarchive: 2016

Role Model

Verkehrsunfallreduktion durch Vorbildwirkung und rücksichtsvolles Fahrverhalten. Kinder lernen Verhaltensweisen im Straßenverkehr u.a. durch Beobachtung und Nachahmung der Eltern und anderer erwachsenen Personen. Das Projekt „Role...

Pimp up your Skills

Verkehrssicherheitsmaßnahmen für „Best Ager“ von heute und morgen Steckbrief Förderstelle VSF – Österreichischer Verkehrssicherheitsfonds Projektlaufzeit 2015 bis 2016 Koordinator KFV Projektbeschreibung Im Projekt „Pimp up your Skills“ sollen Trends hinsichtlich des zukünftigen Seniorenbilds...

IMOPOL+

iMobility und Polizei: Konzepte, Technologien, Anforderungen und sicherheitsrelevante Einsatzszenarien Steckbrief Förderstelle FFG – Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Projektlaufzeit 2015-2016 Koordinator SYNYO Projektpartner KFV Virtual Vehicle BM.I - Bundesministerium für Inneres ÖAMTC Projektbeschreibung Intelligente Fahrzeugvernetzungskonzepte (CAN, Flexray, Cloud etc.), wegweisende Kommunikationsmethoden...

Barrierefreie Städte

Anforderungen an barrierefreie Städte der Zukunft unter Berücksichtung von SenorInnen Projektbeschreibung: Dieses Projekt wird als Dissertationsprojekt im Rahmen der FFG-Förderung „Mobilität der Zukunft“ unterstützt. Steckbrief Förderstelle FFG – Österreichische...

7 neue Lernmodule zu Brandschutz verfügbar

Interaktives Lernen zum Thema Brandmeldeanlagen Brandschutzbeauftragte und Brandschutzwarte tragen eine große Verantwortung. Um ihre Aufgaben bestmöglich erfüllen zu können, brauchen sie neben einer soliden Ausbildung...

Silvester: Hunderte Verletzte durch Pyrotechnikunfälle erwartet

Alle Jahre wieder kommt es zu Silvester durch den unsachgemäßen Gebrauch von pyrotechnischen Produkten zu zahlreichen Unfällen. 90 Prozent aller Unfälle ereignen sich innerhalb...

„Ich dachte nicht, dass mein Kind sterben könnte…“: Hochrisikozeit für Verbrennungsunfälle bei Kindern startet

Verbrennungen und Verbrühungen zählen zu den häufigsten und schwersten Verletzungen von Kindern, viele Unfälle könnten verhindert werden. Aus diesem Grund weist das KFV (Kuratorium...

Alkoholisierte Fußgänger: Nicht nur Alkohol am Steuer ist im Straßenverkehr gefährlich!

Adventszeit ist Christkindlmarktzeit. Doch auch wer zu Fuß nach Hause läuft, sollte nicht zu tief in das Punschhäferl schauen, denn Alkohol ist im Straßenverkehr...

Alkohol-Workshop „Klar im Kopf“ tourt durch Salzburg: Land Salzburg und KFV klären Jugendliche und...

Salzburg, 30. 11. 2016. Das Land Salzburg und das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) führen unter dem Slogan „Abendblau und Morgentod. Nur klar im Kopf...

Wertgegenstände im Kfz: Jeder dritte Autofahrer animiert zum Einbruch

Österreichweite Erhebung zeigt: Im eigenen Pkw werden gerne Wertgegenstände gelagert. Doch auch in der Weihnachtszeit gilt: das Auto ist kein Tresor. Wien, 30. November 2016....

Meist gelesen

Vor uns die Sintflut: So schützen Sie sich bei Starkregen vor Schäden

Alles Gute kommt nicht immer von oben: Der Klimawandel schafft mehr und mehr Extremwetterlagen. Sorgen Sie für größtmöglichen persönlichen Schutz! Wolkenbruch und Donnerwetter – immer...
video

Keyless Entry: So einfach nutzen Autodiebe Sicherheitslücken aus

Bequem, aber gefährlich: Autofahrer schätzen den modernen Schlüssel in der Hosentasche, der mittels Funk den Wagen öffnet und zum Losfahren nicht mal mehr angesteckt...

Österreich kindersicher? Neues KFV-Kindersicherheitsdossier zeigt großen Handlungsbedarf

Mehr als 122.000 Kinder verunfallen jährlich in Österreich. Das bedeutet, dass alle vier Minuten ein Kind verunglückt, täglich im Durchschnitt rund 336 Kinder medizinisch...
video

Keyless Entry: Nutzer unterschätzen Sicherheitslücken kontaktloser Fahrzeugschlüssel

Kontaktlose Start- und Schließsysteme sind modern und komfortabel – verfügen jedoch über Sicherheitslücken, die Fahrzeugdiebe gekonnt zu Nutzen wissen. Dennoch schätzt die Mehrheit der...

Kinderunfälle aus Sicht von Eltern und Aufsichtspersonen

Alle vier Minuten verunfallt ein Kind in Österreich! Und dies nur zu oft mit fatalen langfristigen oder gar tödlichen Folgen. Doch wie schätzen Betreuungspersonen...

Bleib informiert

Newsletter abonnieren und alle Infos erhalten, die dich direkt betreffen.

Kategorie