Splitterschutzfolien – Unsichtbarer Schutz

69

In der kalten Jahreszeit verbringen Kinder viel Zeit zu Hause. Ihren Bewegungsdrang leben sie häufig beim Fangen und Verstecken spielen aus. Dabei geht es meist rasant zu – Türen werden zugeschmissen und zugehalten.

Das Problem dabei ist, dass noch immer sehr viele Zimmertüren mit normalen Glaseinsätzen ausgestattet sind. Geht eine Scheibe zu Bruch, bilden sich große, zackige Stücke, die messerscharf sind und Kindern schwere Schnittverletzungen zufügen können.

Mit Splitterschutzfolien können Sie diese Gefahr auf einfache und kostengünstige Weise bannen!

Diese nahezu unsichtbaren Folien werden auf das Glas angebracht und wirken dort wie ein riesiges Stück Klebeband. Zerbricht die Scheibe, bleiben die Glassplitter miteinander verbunden und die Kinder vor den scharfen Spitzen und Kanten geschützt.

KFV Präventionstipps:

  • Standardtüren mit normalem Glas mit Splitterschutzfolien nachrüsten
  • Bei Neuanschaffungen Türen mit Sicherheitsglas auswählen (z.B. Verbundglas, Einscheiben-Sicherheitsglas)
  • Nach Glasbruch schnell Scherben entfernen und Kinder fernhalten
  • Fensterbilder in Augenhöhe der Kinder anbringen, um das Glas für sie besser sichtbar zu machen
  • Kinder auf die Gefahr von Glastüren aufmerksam machen