Lichterketten: herzerwärmend oder brandgefährlich?

90

Es weihnachtet sehr – oder heuer doch nicht so ganz? Besonders in sorgenschweren Zeiten wie diesen will man im und rund ums Zuhause für stimmungsvolles Ambiente sorgen. Romantische Lichterketten stehen derzeit hoch im Kurs – doch fallweise leider in Flammen. Nehmen Sie sich also Zeit für die Sicherheit: Hier die wichtigsten Tipps rund um den Einsatz der strahlend schönen Stimmungsmacher.

Dr. Armin Kaltenegger: “Achten Sie geprüfte Qualität!”

Es werde Licht: Um in Weihnachtsstimmung zu kommen, tauchen viele von uns ihr Zuhause in vorweihnachtlichen Lichterglanz. Besonders beliebt sind romantische Lichterketten – doch nicht jedes dieser Produkte hält, was es verspricht. Flair und Behaglichkeit brauchen Sicherheit: Auch vermeintlich sichere Leuchtmittel können brandgefährlich sein. Achten Sie auf geprüfte Qualität und technisch korrekten Einsatz!

 

 

Sichere Lichterketten – das KFV beleuchtet für Sie die technischen Details:

  • Gut geprüft? Achten Sie beim Kauf neuer Lichterketten auf verpflichtende Kennzeichnungen wie CE-Zeichen, Konformitätszeichen und freiwillige Prüf- und Sicherheitszeichen. 
  • Wasser-, wind- und wetterfest? Beleuchtungsmittel dürfen nur bestimmungsgemäß verwendet werden. Achten Sie daher beim Kauf auf die Eignung des Produkts: Ist die Lichterkette nur für den Innen- oder auch für den Außenbereich geeignet? 
  • Romantik reloaded? Nehmen Sie gebrauchte Lichterketten genau unter die Lupe: Sind alle Kabel und Fassungen OK? Funktionieren noch alle Lämpchen? Reparaturen sollte man unbedingt dem Elektrik-Profi überlassen – so manche Lichterketten sind aber leider Wegwerfprodukte. Achtung: Beim Einsatz beschädigter Produkte oder bei fehlerhafter Handhabung droht im schlimmsten Fall Brand- oder Stromschlaggefahr.

 

Augen auf beim Kauf: verpflichtende Kennzeichen und Angaben

  • CE-Kennzeichnung: Das CE-Zeichen ist ein verpflichtend anzubringendes Verwaltungskennzeichen des Herstellers zur Bestätigung der Konformität des Produkts mit den geltenden EU-Vorschriften.

 

 

  • Technische Daten: Ebenso verpflichtend sind Angaben zum Hersteller sowie Daten und Informationen, die für den sicheren Betrieb erforderlich sind (elektrische Daten wie Bemessungsspannung in Volt, maximale Bemessungsleistung der einsetzbaren Lampe in Watt sowie Gebrauchs- und Warnhinweise).

 

Freiwillige Prüfzeichen

Neben dem CE-Zeichen können auf Lichterketten auch „freiwillige“ Prüfzeichen angebracht sein, die eine Überprüfung der Sicherheit durch eine unabhängige Prüfstelle dokumentieren.

Zu den vertrauenswürdigen freiwilligen Prüfzeichen zählen:

  • GS-Zeichen („Geprüfte Sicherheit“): Dieses deutsche Sicherheitszeichen zeigt: Der Hersteller ließ sein Produkt von einer unabhängigen zugelassenen GS-Stelle anhand einer Baumusterprüfung auf gesetzlich festgelegte Sicherheitsanforderungen prüfen und garantiert regelmäßige Produktionsüberwachung. Das Produkt kann auch das Zeichen der jeweiligen GS-Stelle tragen, z. B. TÜV oder VDE.

 

 

  • ÖVE-Zeichen: Dieses Prüfzeichen wird vom Österreichischen Verband für Elektrotechnik vergeben und garantiert die Einhaltung nationaler und internationaler Normen und Richtlinien für Produkte im Bereich der Elektrotechnik.

 

 

  • ENEC-Zeichen: Das europaweit anerkannte ENEC-Zeichen ist das zwischen den Prüfstellen der EU vereinbarte Konformitätszeichen für Produkte der Elektrotechnik.

 

 

  • VDE-Zeichen: Dieses Zeichen verleiht der deutsche Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik e.V. geprüften elektrotechnischen Produkten.

 

 

Weitere Kennzeichnungen für Outdoor-Lichterketten
Werden Lichterketten im Außenbereich verwendet, ist auf die entsprechende Kennzeichnung für den Einsatz im Freien zu achten. Die Lichterketten müssen mindestens der Schutzart IP 44 oder einem höheren IP-Wert entsprechen oder mit dem „Tropfensymbol“ (Dreieck mit einem Tropfen) gekennzeichnet sein.

Lichterketten mit Feuer-Warnzeichen (durchgestrichene Glühbirne unter einem Balken mit zwei Flammen oder ein umgekehrtes Dreieck mit einem F) dürfen nicht an brennbaren Materialien oder Baustoffen (z. B. Holz) angebracht werden.

Last but not least: Lichterketten sollten nicht über längere Zeit unbeaufsichtigt leuchten. In diesem Sinne: Es werde Licht – und mit Sicherheit mehr Flair und Freude!