RAPEX-Meldung: Rückruf wegen Überhitzungsgefahr – Fitbit ruft Ionic-Smartwatches zurück

35

VERÖFFENTLICHT: 11. MÄRZ 2022, Quelle: produktwarnung.eu

Originalmeldung:
Fitbit informiert über den Rückruf der „Fitbit Ionic-Smartwatches“ die seit 2017 verkauft wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, kann der Akku sich überhitzen und dadurch Verbrennungen verursachen.
Die Fitbit Ionic sollten NICHT weiter verwendet werden!

Betroffener Artikel
Smartwatch
Modell: Fitbit Ionic
Verkauf seit: 2017
Dieser Rückruf betrifft nur Fitbit Ionic-Geräte. Andere Fitbit-Smartwatches oder -Tracker sind davon nicht betroffen.

Allen Fitbit Ionic-Kunden wird eine Rückerstattung angeboten. Hierzu ist eine Registrierung notwendig, die über die Registrierungsseite für Rückerstattungen erfolgen muss.

Kundeninformation >  Registrierungsseite für Rückerstattungen >

Detailinformationen finden Sie in der Originalmeldung: Rückruf: Überhitzungsgefahr – Fitbit ruft Ionic-Smartwatches zurück – Produktwarnungen – Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen

Das KFV gibt in dieser Meldung Originaltext eines Dritten mit dessen Einverständnis wieder. Für den Inhalt der Meldung ist der Urheber des Textes verantwortlich. Das KFV übernimmt weiters keine Verantwortung für externe Websiten, auf die verwiesen oder verlinkt wird.