KFV veranstaltet Futsal–Weiterbildungskurse für Pädagog*innen

174

Futsal – Die verletzungsärmere Variante des Hallenfußballs
Wie die Unfallzahlen der letzten Jahre bestätigen: Fußball zählt in Österreich zu den Sportarten mit den meisten Verletzten. Futsal, die von der FIFA anerkannte Variante des Hallenfußballs, reduziert aufgrund der speziellen Regeln und des dadurch minimierten Körperkontakts nachweislich das Verletzungsrisiko. Zudem entstehen im Vergleich zum normalen Fußball mehr Ballkontakte, Technik, Schnelligkeit und Beweglichkeit werden besser trainiert und generell wird der Lernerfolg erhöht – viele positive Effekte, die besonders für Kinder wichtig und erstrebenswert sind.

Zur Minimierung des Verletzungsrisikos beim Schul- und Vereinssport werden im November 2022 Futsal-Weiterbildungskurse für Pädagog*innen veranstaltet.

Der erste Kurs fand bereits in Kooperation mit dem Tiroler Fußballverband, Verein Sicheres Tirol, AUVA und der Bildungsdirektion Tirol am Donnerstag, den 03. November 2022 in Tirol statt. Mit dabei waren Roland Kirchler (ehem. Spieler Nationalmannschaft), Herwig Brunner (Trainer LAZ Innsbruck), Sedar Celik (Österreichische Futsalliga Schiedsrichter), Zekeriya Baysan (Österreichische Futsalliga Schiedsrichter) sowie 11 Spieler*innen des LAZ Tirol. Die Weiterbildung wurde von 24 Lehrer*innen absolviert.

Weitere Futsal-Weiterbildungskurse für Pädagog*innen finden Ende November in Vorarlberg und Niederösterreich statt.
Anmeldungen für die Teilnahme in NÖ, am 24. November 2022, sind noch möglich. Bei Interesse senden Sie eine E-Mail an sf@kfv.at.