Wintersport: Digitale Gadgets auf der Überholspur

646
Infografik:
Quelle: KFV/APA- Auftragsgrafik. Auftraggeber: KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit)
KFV-IDB 2019

Digitale Gadgets erobern zunehmend den Wintersport: Von Smartphone- Apps, Helmkameras und kabellosen Kopfhörern bis hin zu Datenschibrillen oder sogar digitalen Schilehrern – technische Innovationen haben das Potenzial, den Schi- und Snowboardsport zu revolutionieren. Das zeigt auch eine vom Dezember 2019 bis Februar 2020 durchgeführte Studie des KFV, im Rahmen derer 1.037 Ski- und Snowboardfahrer in 10 österreichischen Skigebieten befragt wurden. Rund 41 Prozent der Befragten gaben an, bereits digitale Gadgets im Rahmen der Wintersportausübung zu nutzen. Besonders beliebt sind dabei Apps am Smartphone (52 Prozent) gefolgt von Helmkameras (28 Prozent) und kabellosen Kopfhörern (21 Prozent). Die hinteren Plätze in der Beliebtheitsskala belegen Datenschibrillen und digitale Schilehrer, die bislang nur selten auf den Pisten zum Einsatz kommen.