Startschuss für den Österreichischen Verkehrssicherheitspreis „Aquila 2023“

303

Ab sofort können Interessent*innen, die sich für mehr Verkehrssicherheit auf Österreichs Straßen einsetzen, ihre kreativen und engagierten Projekte unter https://aquila.kfv.at einreichen.

Das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), der Österreichische Gemeindebund und Österreichischer Städtebund möchten sich mit der Verleihung des „AQUILA 2023“ – dem Österreichischen Verkehrssicherheitspreis – bei all jenen bedanken, die durch ihr außergewöhnliches Engagement und ihre Kreativität einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicherheit auf Österreichs Straßen leisten.

Wer kann einreichen:

  • Kindergarten & Volksschulen
  • (Neue) Mittelschulen & Höhere Schulen
  • Städte und Gemeinden*
  • Unternehmen
  • Vereine und sonstige Institutionen

* Die eingereichten Projekte dieser Kategorie werden nach folgender Gemeindegröße klassifiziert und bewertet: Klasse I: 1-10.000 Einwohner*innen (EW); Klasse II: 10.001-30.000 EW; Klasse III: ab 30.000 EW.
In jeder Klassifizierung wird ein Siegerprojekt ermittelt und beim Gala Abend vorgestellt und geehrt.

Ende der Einreichfrist:
3.Mai 2023

Detaillierte Informationen zum AQUILA 2023 und der Projekteinreichung:
Siehe Anhang: Ausschreibungsunterlage

PREISVERLEIHUNG
Die Siegerprojekte aller Kategorien werden im Oktober 2023 in Wien bei einer feierlichen Gala ausgezeichnet und dem österreichischen Fachpublikum präsentiert. Die AQUILA-Preisträger*innen erhalten den österreichischen Verkehrssicherheitspreis in Form einer Trophäe, dem „AQUILA“. Weiters wird unser beliebter Sicherheitsexperte HELMI alle Preisträger*innen und ihre Schützlinge aus der Kategorie „Kindergarten & Volksschulen“ an einem Vormittag besuchen.

Ausschreibungsunterlage    Einreichformular