Startschuss für den Österreichischen Verkehrssicherheitspreis „Aquila 2021“

193

Start der Einreichfrist zum Aquila 2021: Das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) und der Österreichische Gemeindebund prämieren erneut engagierte Projekte, die einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Verkehrssicherheit auf Österreichs Straßen leisten. Einreichungen sind bis 03. Mai 2021 über die Projekthomepage aquila.kfv.at möglich.

Wien, 03. Februar 2021. Erstmals im Jahr 1971 vergeben, ist der Österreichische Verkehrssicherheitspreis ein Preis mit langer Tradition, hat seine Aktualität jedoch auch im Jahr 2021 noch nicht eingebüßt: „In den vergangenen Jahrzehnten hat es im Österreichischen Straßenverkehr grundlegende Veränderungen und viele Verbesserungen gegeben. Nach wie vor gilt jedoch: Fortschritte im Bereich der Verkehrssicherheit sind nicht allein der Verdienst großer Institutionen oder Kampagnen, sondern auch jener Menschen, die sich in ihrem Alltag freiwillig und aus Überzeugung für sichere Mobilität einsetzen“, ist Dr. Othmar Thann, Direktor des KFV überzeugt. „Ziel des ‚Aquila‘ ist es, das Engagement all jener ins Rampenlicht zu rücken, die sich für sichere Straßen und Verkehrswege in unseren Städten und Gemeinden im Besonderen einsetzen. Mit dieser Aktion setzen wir auf Vorbildwirkung und Prävention und sorgen gleichzeitig für eine bessere Wohn- und Lebensqualität in den Gemeinden“, informiert Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl.

Wer kann teilnehmen?
Zur Teilnahme eingeladen sind Kindergärten, Schulen, Städte und Gemeinden, Unternehmen, Vereine sowie Institutionen, die im Zeitraum vom 01. Mai 2018 bis 30. April 2021 ein Projekt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in Österreich durchgeführt haben. Die innovativsten und interessantesten Ideen werden von einer Fachjury ausgewählt und im Rahmen einer Preisverleihung im Juni 2021 prämiert.  Alle Details zu den Teilnahmebedingungen sowie das Einreichformular sind online unter aquila.kfv.at abrufbar.

Neu: Publikumspreis
Eine Neuerung gibt es für alle Projekte aus der Kategorie „(Neue) Mittelschulen & Höhere Schulen“: Nach einer Vorauswahl der Fachjury entscheidet das Publikum per Online-Voting, welches der 5 nominierten besten Projekte aus dieser Kategorie den Aquila 2021 bekommt. Die Gewinner der Kategorien „Kindergarten“ und „Volksschulen“ dürfen sich zudem über einen Gutschein für einen Besuch des beliebten Sicherheitsmaskottchens HELMI in ihrer Bildungseinrichtung freuen.