Sportunfalljahr 2021 – Ein Rückblick

79

Leere Skipisten im Winter, volle Wanderwege im Sommer. 2021 war ein durchaus ungewöhnliches Sportjahr. Die Corona-Pandemie hat zu starken Veränderungen der Sportausübung geführt und damit auch zu neuen Unfallmustern: Rund 90 Prozent weniger Unfälle im organisierten Skiraum, 23 Prozent mehr beim Bergsport im Sommer. Dazu kommt ein erhöhtes Risiko rund um Schwimm- bzw. Ertrinkungsunfälle, da der Schwimmunterricht in der Schule entfallen ist. Die Expert*innen des KFV gehen davon aus, dass sich das Unfallgeschehen in den meisten Sportarten langsam wieder um das Vorpandemie-Niveau einpendeln wird, während Unfälle im Bereich des Outdoor-Sports und beim E-Biken weiter zunehmen.

Kurzstudie: Sportunfalljahr 2021 – Ein Rückblick