So vermeiden Sie jetzt Unfälle im Haushalt!

397

Derzeit verbringen die meisten von uns viel Zeit zuhause. Um das Beste aus der aktuellen Situation zu machen hat das KFV die besten Tipps gesammelt, um unfallfrei durch die nächsten Wochen zu kommen und potenzielle Gefahrenquellen im Haushalt zu beseitigen.

  • Stolperfallen beseitigen! Herumliegende Kabel und Gegenstände werden schnell zu kleinen Stolperfallen und sollten deshalb immer aufgeräumt bzw. sicher angebracht werden.
  • Wer Glühbirnen wechseln muss oder höher gelegene Regale erreichen will, sollte immer eine stabile Leiter benutzen. Stühle, Tische und anderes Mobiliar sind dazu nicht geeignet!
  • Vorsicht im Umgang mit offenem Feuer! Kerzen auf keinen Fall unbeaufsichtigt brennen lassen!
  • Den Herd, wenn er im Betrieb ist, niemals unbeaufsichtigt lassen!
  • Rauchwarnmelder anbringen – vor allem auch im Kinderzimmer! Im Ernstfall können Rauchwarnmelder zu wahren Lebensrettern werden. Auch Feuerlöscher und Löschdecken sind hilfreiche Begleiter im Haushalt.
  • Achtung scharf! Mit Messern & Co sollte immer vorsichtig hantiert werden – zusätzlich müssen diese unbedingt so aufbewahrt sein, dass sie für Kinder nicht zugänglich sind.
  • Ein Kästchen mit wichtigem Erste Hilfe Material gehört in jeden Haushalt.
  • Der Mensch ist nur begrenzt multitaskingfähig. Daher sollte eine Tätigkeit nach der anderenerledigt und Prioritäten gesetzt werden. Kurz gesagt: Nicht alles auf einmal erledigen!
  • Telefonatesollten während Haushaltstätigkeiten vermieden werden.
  • Wenn das Mobiltelefon klingelt oder jemand an der Wohnungstür läutet, nicht hetzen lassen. Bei den meisten Anrufen reicht es, einige Minuten später in Ruhe zurückzurufen.