Keine andere Organisation in Österreich hat in punkto Sicherheit ein so breites Themenspektrum vorzuweisen wie das KFV. Dieser breite Präventionsauftrag ist essentiell für die Erhöhung der Sicherheit in Österreich, denn gerade in den Bereichen der Haushalts-, Freizeit- und Sportunfälle fehlt es vielfach noch am nötigen Bewusstsein und präventiven Maßnahmen. Von den rund 800.000 Verletzten in Österreich verunfallten knapp 600.000 Menschen in der Freizeit, beim Sport oder bei Haushaltsunfällen. Damit stellen Unfälle dieser Art den größten Anteil am Unfallgeschehen. Die KFV Sicherheitsforschung setzt gezielte Maßnahmen, um hier eine Trendumkehr zu erreichen.

Österreich kindersicher? Neues KFV-Kindersicherheitsdossier zeigt großen Handlungsbedarf

Mehr als 122.000 Kinder verunfallen jährlich in Österreich. Das bedeutet, dass alle vier Minuten ein...

Covid-19: Unfälle in der Coronakrise – Schwelle ins Krankenhaus zu gehen hoch

Die Auswirkungen der Coronakrise auf das Unfallgeschehen in den verschiedenen Lebensbereichen lassen sich derzeit noch...

Covid-19: Erste gesundheitliche Auswirkungen auf den Sport werden sichtbar – erhöhte Unfallgefahr im Tauchsport möglich

Covid ist als schwere Erkrankung ernst zu nehmen. Das ist mittlerweile unbestritten. Wie sich die...

Poolzaun & Co: So beugen Sie Unfällen im eigenen Pool vor

Für einen ungetrübten Badespaß gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, Ihren Pool kindersicherer zu...

Fachpublikationen

Hier finden Sie Fachpublikationen aus dem Bereich Haushalt, Freizeit und Sport.

Bleib informiert

Newsletter abonnieren und alle Infos erhalten, die dich direkt betreffen.

Kategorie