„Love Scam – wenn Liebe teuer wird.“

293

DAS KURATORIUM FÜR VERKEHRSSICHERHEIT LÄDT ZU FOLGENDER VERANSTALTUNG EIN:

PODIUMSDISKUSSION
„Love Scam – wenn Liebe teuer wird.“

HINTERGRUND
Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) ist seit über 60 Jahren der führende Ansprechpartner beim Thema Unfallverhütung in Österreich. Neben der Unfallprävention im Straßenverkehr, im Haushalt, in der Freizeit und im Sport rundet seit einigen Jahren der Bereich Eigentumsschutz, der Themen wie Kriminalität in allen ihren Ausprägungen, Naturkatastrophen und Brandverhütung umfasst, das Arbeitsspektrum ab. Unser Fokus liegt naturgemäß nicht auf der Schadensbehebung, sondern auf der Prävention.

Als wissenschaftlich fundiert arbeitende Forschungseinrichtung ist es unsere Aufgabe, neue Entwicklungen zu erkennen, deren Auswirkungen auf unsere Arbeit einzuschätzen und sich mit den richtigen Fragen an neue Lösungen heranzutasten.

Die Digitalisierung der Welt – beschleunigt durch die Corona-Pandemie – hat auch vor der Suche nach dem „perfekten Partner“ nicht Halt gemacht. Doch die Suche nach Mr./Ms. Right birgt Gefahren: Kriminelle haben längst die Partnersuche als einen lukrativen Markt erkannt. Die Opfer des sog. „Love Scams“ kommen dabei aus jeder Gesellschaftsschicht. Doch die Erkenntnis, einem Betrüger aufgesessen zu sein, bringt vor allem Scham mit sich. Aus diesem Grund wird der Liebesbetrug im Internet selten zur Anzeige gebracht. Um das damit verbundene Dunkelfeld zu erschließen, hat das KFV eine Studie durchgeführt, um belastbares Zahlenmaterial zu lukrieren und die Muster dieses Betruges aufzuzeigen.

Brisante und interessante Fragen zu diesem Thema werden mit Expert*innen in einem offenen Setting in einer Expertenrunde diskutiert.

Deshalb dürfen wir Sie freundlichst als Teilnehmer*in zu unserer folgenden Veranstaltung einladen.

  • Studienpräsentation zum Thema „Love Scam“: Zahlen, Daten und Fakten; erstmalige Beleuchtung des Dunkelfeldes
  • Podiumsdiskussion mit Expert*innen: „Love Scam – wenn Liebe teuer wird“

 

Podiumsdiskussions-Teilnehmer*innen

  • Herr Günther Ebenschweiger (Experte für Präventionsthemen, aktivpraeventiv
  • Plattform für Kriminalprävention Wissenstransfer und Vernetzung GmbH)
  • Frau Bettina Pfluger (Wirtschaftsredakteurin bei „Der Standard“)
  • Frau Edith Simöl (Leiterin der Servicestelle digitaleSenior*innen)
  • Herr Dr. Peter Stippl (Psychotherapeut, Supervisor, Trainer & Coach)
  • Herr Armin Kaltenegger (Leiter Eigentumsschutz und Recht & Normen, Kuratorium für Verkehrssicherheit)

Datum / Zeit:
22. Juni 2023, 17:30 -21:00 Uhr

Ort:
Impact Hub Vienna
Lindengasse 56
1070 Wien
Impact Hub Vienna – Impact Hub Vienna

Ablauf:
17:30 Uhr           Aperitif & Get together
18:30 Uhr           Eröffnung & Projektpräsentation des KFV
18:45 Uhr           Podiumsdiskussion „Love Scam – wenn Liebe teuer wird?“
19:30 Uhr           Flying Dinner & Austausch
21:00 Uhr           Ende der Veranstaltung

Moderation: Mari Lang

Wir bitten um Ihre Anmeldung unter andrea.feymann@kfv.at und würden uns über Ihre Teilnahme freuen!