Freie Sicht – auch im Winter

14

Bregenz, 04. 11. 2016. Nebel, Schneefall, frühe Dunkelheit – der Winter naht mit schnellen Schritten. Aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen ist die Unfallgefahr für ungeschützte Verkehrsteilnehmer in dieser Jahreszeit leider besonders hoch. 2015 ereigneten sich bei schlechten Sichtverhältnissen in Vorarlberg 64 Unfälle mit Fußgängern (Österreich: 1.225 Unfälle), zwei Drittel davon passierten in den Monaten Oktober bis Jänner. Aufgrund von Nebel, Schneefall und Dunkelheit ist die Sicht der KFZ-Lenker in diesen Monaten oft eingeschränkt. Aber auch schlecht oder nicht enteiste Autoscheiben beeinträchtigen die Sicht des Fahrers erheblich und gefährden damit nicht nur den Lenker selbst, sondern vor allem auch andere, ungeschützte Verkehrsteilnehmer. Auf diese Tatsache machten Mitarbeiter des KFV aufmerksam und verteilten auf verschiedenen Bregenzer Parkplätzen Eiskratzer an Autofahrer. „Durch vereiste Autoscheiben wird die Sicht erheblich beeinträchtigt und das Sichtfeld enorm eingeschränkt. Fußgänger und Autos, die sich seitlich nähern, können so nur noch schwer bzw. zu spät wahrgenommen werden“, warnt Mag. Martin Pfanner vom KFV.

Erhebliche Sichteinschränkungen

Um für eine gute Sicht zu sorgen, müssen sämtliche Autoscheiben, d.h. nicht nur die Frontscheiben, von Schnee und Eis befreit werden. Werden beispielsweise die Seitenscheiben beim Eiskratzen ausgelassen, so ist der tote Winkel nicht mehr einsehbar. Wer die Heckscheibe bei der Säuberung auslässt, kann nachkommende Fahrzeuge nur noch durch die Seitenspiegel erkennen – sofern diese gereinigt wurden. Zudem sollten die Scheiben unbedingt zur Gänze von Schnee und Eis befreit werden, da das Sichtfeld ansonsten enorm verkleinert ist.

KFV-Tipps für eine freie Sicht:

  • Alle Scheiben vollständig von Eis und Schnee befreien und nicht nur ein kleines „Guckloch“ freikratzen.
  • Darauf achten, dass die Scheibenwaschanlage stets aufgefüllt und mit ausreichend Frostschutzmittel oder Spiritus versetzt ist, damit das Wasser nicht einfriert.
  • Mit Hilfe einer Schutzfolie, welche auf den Autoscheiben angebracht wird, können vereiste und verschneite Scheiben verhindert werden.
  • Verschneite oder vereiste Windschutzscheiben mit einem Kratzer oder kleinem Besen befreien und nicht mit dem Wischer, da dieser sonst beschädigt wird.
  • Eine Alternative zur mechanischen Beseitigung von Eis stellen Scheibenenteisungssprays dar.
  • Neue Wischer sorgen für klare Sicht. Ein sechs Monate alter Wischer zeigt bereits starke Abnutzungserscheinungen: Schlieren werden nicht mehr beseitigt, Gummi verhärtet mit der Zeit und rubbelt nur noch über die Scheibe. Freie Sicht ist kaum mehr gegeben.
  • Beachten Sie die Winterreifenpflicht ab 1. November.