EU-Safety 2022: Unfallprävention in einer digitalisierten Welt

76

Smart Home, Smarter Sports, Künstliche Intelligenz – Wie kann Prävention in einem zunehmend digitalisierten Alltag funktionieren? Welche Konzepte werden erfolgreich sein, welche nicht? Diese und ähnliche Fragestellungen stehen im Mittelpunkt der EU-Safety 2022, der größten europäischen Konferenz für Unfallprävention, die vom 23. bis 24. Juni 2022 in Wien stattfinden wird.

Führende europäische Akteure aus Forschung, Politik und Praxis werden im Rahmen der Konferenz die Herausforderungen und Chancen neuer digitaler Lösungen im Bereich der Unfall- und Verletzungsverhütung diskutieren. Schwerpunkt ist dabei Sicherheit im Sport, in der Freizeit und im Haushalt.
Das wissenschaftliche Programm bietet zudem ausreichend Platz für die klassischen Themen der Unfallverhütung, wie Kindersicherheit, Produktsicherheit, Sicherheit der gebauten Umwelt, Sicherheit für ältere Menschen, aktive Mobilität und mehr Schutz für FußgängerInnen und RadfahrerInnen im Straßenverkehr.
Alle weiteren Themen finden Sie auf der Konferenz-Website. Der Call for Abstracts ist eröffnet: https://www.eu-safety2022.com/abstracts