RAPEX-Meldung: Rückruf wegen Bruchgefahr – freibeik ruft Sattelgelenke zurück

28

VERÖFFENTLICHT: 17. Juni 2022, Quelle: produktwarnung.eu

Die freibeik GmbH informiert über den Rückruf aller derzeit am Markt befindlichen „freibeik“- Sattelgelenke. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei Qualitätsprüfungen festgestellt, dass es bei der Produktion des „freibeik“-Sattelgelenks in einzelnen Fällen zu Lufteinschlüssen im Alugussteil des Sattelgelenks gekommen sein könnte. Es besteht die Gefahr, dass das Sattelgelenk bricht und Sie dadurch mit Ihrem Fahrrad stürzen könnten.

Daher dürfen Sie das Sattelgelenk nicht mehr verwenden!

Betroffener Artikel
Sattelgelenk
Marke: freibeik
Modell: alle am Markt befindlichen „freibeik“- Sattelgelenke

Die Vertriebspartner wurden entsprechend informiert und sie können Ihr „freibeik“-Sattelgelenk bei Ihrem Händler, bei dem Sie Ihr „freibeik“-Sattelgelenk gekauft haben, problemlos zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Kundenservice freibeik GmbH
Wenn Sie noch Fragen hierzu haben, können Sie den Kundendienst unter folgender Hotline: 038851-3143140 oder via Email service@freibeik.com kontaktieren.

Kundeninformation >

Detailinformationen finden Sie in der Originalmeldung: Rückruf: Bruchgefahr – freibeik ruft Sattelgelenke zurück – Produktwarnungen – Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen

Das KFV gibt in dieser Meldung Originaltext eines Dritten mit dessen Einverständnis wieder. Für den Inhalt der Meldung ist der Urheber des Textes verantwortlich. Das KFV übernimmt weiters keine Verantwortung für externe Websiten, auf die verwiesen oder verlinkt wird.