Acht von zehn Waldbränden werden von Menschen ausgelöst.

104

Jährlich ereignen sich in Österreich rund 210 Waldbrände. Die Waldbrandgefahr in Österreich ist allgemein eher gering, allerdings verzeichnet man eine steigende Tendenz von Waldbränden. Bei den meisten Ereignissen handelt es sich um Kleinbrände.

Es stellt sich die Frage, ob Waldbrand wirklich eine Naturkatastrophe ist, oder inwieweit doch der Mensch dafür verantwortlich. Aus einer Studie, die das KFV gemeinsam mit IFES – Institut für empirische Sozialforschung durchgeführt hat wissen wir, dass bereits jede*r fünfte erwachsene Österreicher*in im Wald ein brandgefährliches Verhalten gesetzt hat. Acht von zehn Waldbrände werden von Menschen ausgelöst. Besonders hoher Bedarf für mehr Bewusstseinsbildung zeigt sich bei den Rauchenden.

Wenn Sie mehr über die Gefahren und Ursachen von Vegetationsbränden, insbesondere von Waldbränden, in Österreich und die Rolle des Menschen für die Entwicklung des Phänomens Waldbrandes erfahren möchten, lesen Sie doch unsere Studie!

Studie