So beugen Bundesliga Profis brutalen Verletzungen beim Fußball vor

202

Mit dem Start der diesjährigen Saison der österreichischen Bundesliga steht auch im Hobbysport die neue Fußballsaison vor der Tür. Fußball zählt zu den beliebtesten Sportarten der Österreicher. Damit einhergehend sind allerdings auch die Unfallzahlen hoch: Jährlich verletzen sich rund 47.000 Personen beim Fußballspielen so schwer, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Ein Großteil dieser Unfälle ließe sich durch einfache Maßnahmen verhindern bzw. deren Verletzungsschwere verringern.

„Als Volkssport Nummer 1 haben der Fußball und die Bundesliga-Klubs als Aushängeschild auch in Sachen Gesundheitsprävention eine soziale Verantwortung. Durch die regelmäßige Ausübung gezielter Übungen gelingt es, den Körper besser auf die Belastungen beim Fußballspielen vorzubereiten und Verletzungen vorzubeugen,“ so Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer.

Unter dem Hashtag #SicherFussball haben nun Profis Methoden zur Prävention von Unfällen entwickelt. Hier oder auf den Plattformen der Bundesliga findet ihr monatlich einen neuen Top-Tipp der Profis.