RAPEX-Meldung: Rückruf wegen Sicherheitsrisiko bei Horze Reitwesten „Titan“ und „Venus“ für Kinder und Erwachsene

9

VERÖFFENTLICHT: 09. JUNI 2022, Quelle: produktwarnung.eu

Originalmeldung:

Die Horze International GmbH informiert über den Rückruf von vier Typen von Reitwesten für Kinder und Erwachsene, die nach dem 1. Januar 2020 verkauft wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer technischen Überprüfung festgestellt, dass diese Westen nicht den gesetzlich vorgeschriebenen und erwarteten Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Das Problem betrifft sämtliche seit dem 01.01.2020 von Horze und den Vertriebspartnern verkaufte und gelieferte Reitwesten der untenstehenden Typen.

Dieses Sicherheitsproblem kann zu schwerwiegenden Risiken im Falle einer entsprechenden Stoßeinwirkung führen und teilweise erhebliche körperliche Schäden bei den betroffenen Endnutzern verursachen. Horze sind keine sicherheitsrelevanten Vorfälle im Zusammenhang mit den betroffenen Reitwesten bekannt.

Betroffene Artikel


In Bezug auf diese Reitwesten besteht sofortiger Handlungsbedarf. Die Nutzung der seit bzw. nach dem 01.01.2020 verkauften und gelieferten Reitwesten der betreffenden Typen muss sofort eingestellt werden.

Horze Titan Kinder
Artikel Nr. 37057
Modelnummer 7052


Horze Titan Erwachsene
Artikel Nr. 37058
Modelnummer 7052


Horze Verus Erwachsene
Artikel Nr. 37012
Modelnummer 7053


Horze Verus Kinder
Artikel Nr. 37013
Modelnummer 7053

Sie können die betroffenen Reitwesten anhand des angebrachten Produktlabels identifizieren, das die Modelnummer 7052 enthalten sollte, siehe beigefügtes Beispiel:

Sollten sie eine der aufgeführten Reitwesten besitzen, verwenden sie diese nicht mehr und kontaktieren bitten den Kundenservice über nachfolgenden Button.

Kundeninformation >  Kundenservice >

Detailinformationen finden Sie in der Originalmeldung: Rückruf: Sicherheitsrisiko bei Horze Reitwesten „Titan“ und „Venus“ für Kinder und Erwachsene – Produktwarnungen – Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen

Das KFV gibt in dieser Meldung Originaltext eines Dritten mit dessen Einverständnis wieder. Für den Inhalt der Meldung ist der Urheber des Textes verantwortlich. Das KFV übernimmt weiters keine Verantwortung für externe Websiten, auf die verwiesen oder verlinkt wird.