Verkehrscoaching

115

Was ist das Verkehrscoaching?

Die Behörde ordnet das Verkehrscoaching nach einem polizeilich erfassten Alkoholdelikt im Bereich zwischen 0,8 und 1,19 Promille bzw. bei Suchtmittelkonsum an. In diesem Kurs werden die Folgen von Alkohol oder Suchtmittel am Steuer bewusst gemacht. Kommt es innerhalb von zwei Jahren zu einem weiteren Alkoholdelikt ab 0,8 Promille, muss eine Nachschulung absolviert werden. Probeführerscheinbesitzer müssen bereits nach dem ersten Delikt eine Nachschulung besuchen.

Das Österreichische Rote Kreuz und die KFV Sicherheit-Service GmbH bieten das Verkehrscoaching gemeinsam an.

Ablauf

In den ersten beiden Einheiten, welche von Ärzten bzw. Notfallsanitätern des Österreichischen Roten Kreuzes abgehalten werden, werden die Folgen von Alkohol- bzw. Suchtmittelkonsum für den Körper und für die Sicherheit im Straßenverkehr thematisiert. Danach setzen Sie sich mit Unterstützung eines Verkehrspsychologen des KFV mit Ihrem eigenen Verhalten auseinander und entwickeln gemeinsam Lösungsstrategien.

Eine spezielle Vorbereitung auf den Kurs ist nicht notwendig, da es keine Prüfung gibt und kein Fahrschulwissen abgefragt wird.

Dauer

Das Verkehrscoaching ist ein halbtägiger Kurs mit vier Kurseinheiten zu je 50 Minuten.

Preis

Die Gebühr für das Verkehrscoaching ist gesetzlich festgelegt und beträgt € 100,00.

Standorte und Termine

Das Verkehrscoaching wird in allen Bundesländern und vielen Bezirken angeboten. Für die Wahl des Kursortes sind Sie nicht an das Bundesland Ihres Hauptwohnsitzes gebunden.

Kontakt und Anmeldung

Wir informieren und beraten Sie gerne kostenlos. Auf Wunsch unterstützen wir Sie auch bei Formalitäten mit den Behörden.

Mobil: +43 (0)664 304 04 03
E-Mail: fragen@verkehrscoaching.com
Website: www.verkehrscoaching.com