Helmi zu Besuch bei School on Snow 2017

Über tausende Kinder und zahlreiche Skistars waren am Freitag beim bisher größten Abschlussevent der Initiative „School on Snow“. Helmi, Sicherheitsexperte des KFV (Kuratoriums für Verkehrssicherheit), durfte dabei natürlich nicht fehlen: Er besuchte neben Stars wie Alexandra Meissnitzer und Matthias Lanzinger das jährliche Event und stand den Kindern mit Tipps und Rat zur Seite.

Foto: Credit@ Uwe Brandl/Michael Lala

Bereits zum fünften Mal startete Geschäftsführer Michael Lala mit seiner Initiative „School on Snow“. Ziel dabei ist, Schüler aus ganz Österreich spielerisch für den Ski- und Wintersport zu begeistern. Der krönende Abschluss der heurigen Saison war wie jedes Jahr ein großes Fest mit über tausend begeisterten Kindern und Jugendliche. „Der Erfolg des Projekts konnte heuer wieder über 90 Schulklassen zu „School on Snow“ motivieren. Bereits zum fünften Mal konnten wir mit der Initiative tausende Kinder dabei unterstützen sich vom Schneesport begeistern zu lassen“, so Lala.
 

„Augen auf, Ohren auf!“

Helmi, Sicherheitsexperte des KFV, besuchte auch dieses Jahr wieder das große Abschlussfest von „School on Snow“, um gemeinsam mit den Kindern im Schnee zu feiern. Helmi stand, trotz harter Konkurrenz der Skistars Alexandra Meissnitzer, Michael Matt und Matthias Lanzinger, im Mittelpunkt aller Kinder. Neben Spiel und Spaß gab er den Kids wichtige Tipps zum richtigen Verhalten auf der Piste mit auf den Weg.

„School on Snow“ ist ein Projekt von Salzburg Events in Zusammenarbeit mit dem Landesschulrat für Salzburg, dem Sportland Salzburg, der Salzburger Tourismusförderung, dem Salzburger Skiverband sowie dem Kuratorium für Verkehrssicherheit.

Die Initiative „School on Snow“  leistet einen wertvollen Beitrag in Sachen Bewegung bei den jungen Schülern und wurde mit dem Gütesiegel des ÖSV für besonders wertvolle Initiativen zur Förderung des Schneesports ausgezeichnet.