KFV: Unterwegs in die Zukunft – Visionen zum Straßenverkehr

Wie wird der Straßenverkehr in zehn bis zwanzig Jahren aussehen? Wo bleiben Lebensqualität und Sicherheit? Diesen und anderen Fragen widmen sich die Autoren des neuen Buches „Unterwegs in die Zukunft – Visionen zum Straßenverkehr."

Carsharing, E-Cars, selbstfahrende Autos: die automobile Mobilität befindet sich nach Jahrzehnten der Kontinuität im Umbruch. Nicht nur für die Industrie, sondern auch für die Gesellschaft bedeutet dies ein teils radikales Umdenken. Vor diesem Hintergrund hat das KFV mehr als 20 namhafte AutorInnen aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Interessensvertretung dazu aufgerufen, ihre Visionen vom Straßenverkehr der Zukunft schriftlich festzuhalten. Mit Hilfe des Buches "Unterwegs in Die Zukunft - Visionen zum Straßenverkehr" sollen einerseits die Leser für die Thematik sensibilisiert und neugierig gemacht und andererseits die Diskussion rund um die Zukunft des Straßenverkehrs bereichert und mitgestaltet werden.

Autoren des Buches

Stefan Abendroth, Michael Bernhard, Martin Böhm, Jens Dangschat, Gerhard Deimek, Anne-Katrin Ebert, Eric Frey, Anton Heinzl, Hermann Knoflacher, Gerald Kumnig, Franz Lückler, Andreas Ottenschläger, Martin Pöcheim, Werner Pracherstorfer, Andreas Riener, Christoph Sammer, Oliver Schmerold, Matthias Strolz, Othmar Thann, Maria Vassilakou, Alexander Walcher, Georg Willi und Friedrich Zibuschka

Zur Presseaussendung