Das war der Aquila 2016

Bereits zum 44sten Mal wurden herausragende Projekte mit dem Österreichischen Verkehrssicherheitspreis, dem „Aquila“, ausgezeichnet.

In diesem Jahr ergeht der Preis an den Journalisten Erich Schönauer, die Verkehrsredaktion des ORF Hitradio Ö3, die Marktgemeinde Wolfurt, den städtischen Kindergarten Klinkgasse aus Graz, die Verkehrserziehungsgruppe der Landesverkehrsabteilung Wien sowie das Bundesgymnasium Dornbirn. Zwei junge Tiroler, die mit einem waghalsigen Sprung in den eiskalten Achensee zwei verunglückte Autoinsassen aus dem sinkenden Unfallwrack befreiten, erhalten den Preis für Zivilcourage.

Presseaussendung

Fotos

Gewinnerbroschüre